50 views
0

Mit dieser Folge feiern wir unser Jubiläum – 50 Folgen haben wir nun schon aufgenommen und es sind noch viele weitere Podcasts geplant. Es hat alles etwas auf sich warten lassen, aber in dieser Folge wollten wir auch wieder in kompletter Mannstärke an die Mikros treten – und dass ist uns geglückt.

Wir haben uns sogar ein Thema überlegt – passend zur Jahreszeit wollten wir mal darüber sprechen, ob wir bestimmte Spiele oder Genres in bestimmten Jahreszeiten bevorzugen. Das hat allerdings nicht so ganz geklappt – aber hört selber rein und hinterlasst uns einen lieben Kommentar zu unserem kleinen Jubiläum.

Comments
  • Sascha1

    12. Januar 2022

    Hallo Chris,
    ich wünsche dir und deinem ganzen Team ein gutes neues Jahr! 🙂
    50 Folgen, da kann man wirklich nur gratulieren. Und dazu noch wieder zu viert, das ist ja schön. Wäre wirklich super, wenn das bei euch wieder öfter mal in der Vierer-Runde stattfindet. 🙂
    Spielen zu gewissen Jahreszeiten,
    da entscheide ich nach Spielzeit. Im Winter kann ich einfach mehr Zeit vor der Kiste verbringen, deshalb hab ich letzten Winter endlich Shadow of the Tomb Raider durchgespielt. Hatte Anfangs gewartet bis alle DLCs draußen sind, dann wieder vergessen, dann wurde ich Papa usw…
    An Weihnachten spiele ich immer Santa Claus in Trouble. Das ist ein altes 3d-Jump´n Run, welches letztes Jahr eine Neuauflage bekommen hat, die man auf Steam findet.
    Für den Frühling kann ich „Rosso Rabbit in Trouble empfehlen, das ist genau wie Santa Claus in Trouble, nur eben mit Hasen und zu Ostern. 😉 Sonst mag ich da Spiele mit sehr kräftigen Farben, besonders wenn die Wiese überzeichnet leuchtet.
    Im Sommer spiele ich sehr wenig, da möchte ich doch so viel es geht rausgehen. Aber für Regentage hab ich mir jetzt gebraucht Zoo Tycoon 2 gekauft, da kann man einen Zoo aufbauen, welches einen wirklich tollen Charme hat. Habe sonst nur noch den Tipp sich auf dem Tablet einen guten DOS-Emulator draufzupacken und dann alte Klassiker wie Warlords, Theme Hospital oder Rollercoaster Tycoon 2 zu spielen.
    Ach, ein Spiel fällt mir noch ein, ein modernes. Paint the town red ist ein witziges Low-Poly-Kloppspiel. Man muss eigentlich nur alle anderen umbringen und hat das Level dann geschafft. Durch Workshop-Support und fantastischer Spielbarkeit krame ich den Titel immer wieder raus. Kann man fünf Minuten zocken aber auch mal ein oder zwei Stündchen.
    Für Halloween gibt´s das witzige „Witch it“, da spielt man Prophunt, also Hexen können sich in Gegenstände verwandeln und müssen von den Jägern gefunden werden. Ein schöner Zeitvertreib wenn es mal schnell gehen soll. 🙂
    Im Herbst, ja da sind Gone Home, What Remains of Edith Finch und andere Walking-Simulatoren perfekt gemacht.
    Zum Thema VR-Brille wäre mal interessant zu wissen, wie gut oder schlecht das für die Augen auf Dauer ist. Es ist mit Sicherheit was ganz fantastisches, aber wenn es bedeutet, dass ich eine noch dickere Brille später bräuchte, tja dann weiß ich nicht… 😀
    Ahh, jetzt habt Ihr wieder Dead Space erwähnt. Das wollte ich unbedingt mal spielen. Hatte es schon angefangen aber nach einer Stunden wieder abgebrochen. Asche über mein Haupt…
    Das Hot Wheels Spiel sah auf den Trailern wirklich super aus, jedoch sind für mich als Fan von Trackmania die Strecken einfach viel zu breit. Das ist eher was für Mariokart-Fans würde ich sagen. Vielleicht gibt´s ja mal ein free-Weekend, dann würde ich es aber sicherlich mal spielen.
    Übrigens gibt es auf youtube viele tolle Videos von Hero Quest Fans, die sich ihr eigenes und viel größeres Board mit dem 3D-Drucker gedruckt haben. Also schön mit dicken Wänden, mehr Ausstattung usw. Sehen wiklich klasse aus!
    Danke für den Tipp mit dem photography simulator, habe ich mir gleich mal auf die Wishlist gesetzt. Würde mir auch gefallen, wenn es viel zu entdecken geben würde.
    Wir hatten das Spiel damals auch, habe irgendwann mit den Revell-Farben alle Figuren angemalt.
    Viele Grüße

    Antworten
    • Chris2

      13. Januar 2022

      Hallo Sascha, es freut mich, dass du wieder reingehört hast. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass es ein VR-Jahr wird. Ich finde deine Bedenken interessant, kann aber natürlich nichts dazu sagen. Meine bisherigen VR-Erlebnisse waren einfach zu kurz. Die Linsen fungieren aber wie eine normale Brille, deshalb gehe ich nicht von einem übermäßigen Einfluss aus. Ich schätze, dass erst in einigen Jahren Studien bekommen werden, die sich mit solchen Themen beschäftigen. Der Smartphone-Hals/Nacken ist ja auch erst nach einigen Jahren entstanden. Es bleibt spannend! 😀 Liebe Grüße Chris

      Antworten
      • Sascha3

        20. Januar 2022

        Hallo Chris,
        ich würde das Headset wohl zu viel aufsetzen, wenn ich eins hätte. Mal schauen was die Entwicklung die nächsten Jahre noch so bringt. Ich für meinen Teil muss erstmal meine normalen Spiele durchspielen, von denen immer und immer mehr hinzukommen durch Steam Deals usw.
        Aber einige VR-Spiele reizen mich wirklich. Besonders die Parkour- und Ragdoll-Sachen würde ich liebendgern mal probieren. Muss mir wohl mal Freunde suchen, die sowas besitzen. 😉

        Viele Grüße

        Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *