Ohrwürmer für Nerds – Spiele-Soundtracks von 1990 bis 2016 [Thema]

86 views
0

Wir – das sind Chris und Robin – haben heute mal einen anderen musikalischen Einstieg gewählt, da es heute auch um ein musikalisches Thema geht, denn wir wollen über Spiele-Soundtracks sprechen. Vielleicht nicht die besten aller Zeiten aber auf jeden Fall jene, die uns im Kopf oder im Herzen geblieben sind.

Heute sprechen wir über

Lost Patrol, 1990, Shadow Development, 1992 indiziert

The Chaos Engine, 1993, Bitmap Brothers

The Legend of Zelda Ocarina of Time, Komponist: Kōji Kondō

Turrican, 1990, Factor 5, Komponist: Chris Hülsbeck

Monkey Island 1, 1990, Lucasarts, Komponist: Michael Land

Monkey Island 2 (LeChuck’s Revenge), 1991, LucasArts

Monkey Island 3 (The Curse of…), 1997, LucasArts

Gothic 3, 2006, Piranha Bytes, Komponist: Kai Rosenkranz

Bioshock 1, 2007, 2K

Bioshock 2, 2010, 2K

Bioshock 3 (Infinite), 2013, 2K

The Witcher 3, 2015, CD Project Red, Komponist: Marcin Przybyłowicz

Doom, 2016, ID Software, Komponist: Mick Gordon

Intro und Outro mit freundlicher Genehmigung von Chris Hülsbeck.

Comments
  • Sascha1

    20. April 2021

    Ein klasse Thema, für mich ist Musik und Sound viel wichtiger wie Grafik.
    Auch ich habe einen ganzen Berg an MOD-Dateien von damals angehortet. Weil Ihr die Bitmap Brothers angesprochen habt, da muss ich gleich an GODS denken. Habe das Spiel damals manchmal nur wegen dem Intro gestartet und den Lautsprecher des Monitors voll aufgedreht. 😀
    Wie Robin auch schon gesagt hat, der Gameboy hat auch Titel mit genialen Ohrwürmern. Ich denke da nur an Gargoyles Quest.
    Bis heute gefallen mir aber auch noch die MIDI-Speaker Töne, sogar Monkey Island klingt darauf noch hörbar. Am liebsten höre ich aber Thema von Leisure Suit Larry 1.
    Leider ist Ocarina of Time völlig an mir vorbeigegangen. Und heute kann ich solche Spiele nicht mehr spielen.
    Turrican 1 und 2 sind absolute spielerische und musikalische Leckerbissen. Was Chris Huelsbeck da aus der Freundin rausgeholt hat, unglaublich. Vor einigen Jahren habe ich auch mal an einem Chat mit ihm teilgenommen und glaube mich zu erinnern, dass er gesagt hat, dass er nicht einmal Noten lesen kann.
    Wenn man bedenkt, dass man andere Spiele teilweise hunderte Stunden gespielt hat und hat keinerlei Erinnerung an die Musik. Ich bewundere diese talentierten Leute, die so unvergessliche Soundtracks aufs Papier bringen können.

    Auf jeden Fall sollte ich mal Bioshock spielen, diese alten Schellackplatten gefallen mir auch sehr, sehr gut.

    Viele Grüße

    Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *