[Thema] Leben, Sterben und Wiederbelebung in Videospielen

95 views
0

In der heutigen Episode diskutieren Chris und Robin über Leben und Ableben in Videospielen. In den 80ern dominierten noch die Plattformer mit einer festen Anzahl von Leben, später entstanden Energiebalken und irgendwann konnte man sich sogar wieder gesund heilen.

Heute treffen wir auf Computerspiele, die nur noch einen geringen Anteil an Frustration bieten. Im Podcast geht es diesmal um alle Facetten, die das Leben, Sterben und Wiederbeleben mit sich bringt.

Comments
  • Sascha1

    3. März 2021

    Ghouls ’n Ghosts habe ich damals wirklich nicht gemocht – aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades. Dass es bis heute immer noch so bekannt ist, ist für mich wirklich ein Rätsel… Vor allem wenn man es gleich zwei Mal durchspielen muss um das richtige Ende zu sehen. Dieses Spiel möchte ich nicht einmal mehr starten. 😀

    Ich weiß nicht, ob ich mir selber Dark Souls mal antun soll. Eigentlich sehe ich das so wie du, möchte eher unterhalten werden als mich bis zum Limit zu fordern. Gekauft habe ich es irgendwann im deal. Und es wird ja doch in den Himmel gelobt.

    Als irgendwann diese Deckungsshooter in Mode gekommen sind mit Selbstheilung und so fand ich das wirklich ein geiles Konzept. Da man die Action so kaum unterbrechen braucht, da man nicht so vorsichtig sein muss.
    Inzwischen finde ich aber Medikits doch wieder besser.

    Damals gab es aber auch fragwürdige Konzepte. Elvira auf Dos und Amiga war eines davon. Je weniger Energie du hattest, desto schwächer wurde auch dein Held. Heißt, deine Schläge waren nicht mehr so kräftig und auch die Zaubersprüche litten drunter. Kann man mögen, muss man aber nicht.

    Viele Grüße

    Danke für den Tipp von Breathedge. 🙂 Werde ich mir mal anschauen.

    Antworten
    • Chris2

      3. März 2021

      Hey Sascha, Breathedge ist vor ein paar Tagen in der offiziellen Version 1 erschienen. Ist jetzt also der richtige Moment um einzusteigen. Ich fange am Wochenende wieder mit dem Spiel an.

      Antworten

Your email address will not be published. Required fields are marked *