4 views
0

Phoenix Games, ein weltweit agierendes Unternehmen, das sich auf die Übernahme und Optimierung von Spielestudios spezialisiert hat, gibt die Akquisition von PopReach Games mit Sitz in Bengaluru, Indien. Der Gesamtkaufpreis beträgt bis zu 9,8 Millionen US-Dollar und wird aus eigenen Mitteln finanziert. Mit dem Studio übernimmt Phoenix Games ein umfangreiches Portfolio an Free-to-Play-Spielen von Verkäufer Ionik, die insgesamt über 420 Millionen Downloads verzeichnen.

Diese Transaktion erweitert das Portfolio von Phoenix Games um weltweit beliebte IPs und Free-to-Play-Titel für verschiedene Plattformen. Dazu zählen Smurf’s Village (Das Schlumpfdorf), Smurf’s Magic Match, Gardens of Time, die Kitchen Scramble-Spiele, Kingdoms of Camelot und War of Nations sowie die Gehirntraining-App Peak.

Durch die Übernahme von PopReach Games aus Indien stärkt Phoenix Games seine internationale Präsenz und gewinnt ein Team von über 100 engagierten Mitarbeitenden des indischen Studios hinzu.

„Mit der Übernahme von PopReach Games erleben wir eine signifikante Aufwertung unseres Portfolios. Dies umfasst die Integration eines Teams von 100 enthusiastischen Expertinnen und Experten sowie eine Auswahl an international renommierten IPs und Spielen, die ein Millionenpublikum fesseln“, sagt Klaas Kersting, CEO von Phoenix Games. „Wir freuen uns darauf, diese Spiele mithilfe unserer exklusiven Uplift-Plattform auf ein neues Level zu heben und aufregende neue Spielerlebnisse zu schaffen.“

„Ich freue mich, gemeinsam mit dem herausragenden Team von Phoenix Games neue Wege zu gehen. Dies ist der Beginn einer spannenden Reise, auf die wir uns zusammen mit Phoenix begeben, und eine großartige Nachricht für alle Beteiligten, insbesondere für die Millionen unserer treuen Spielerinnen und Spieler rund um den Globus. Ich bin glücklich, dass wir ein neues Zuhause für unsere weltweit beliebten Spiele gefunden haben. Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, weiterhin mit Leidenschaft und Hingabe unvergessliche Erlebnisse für unsere Spielerinnen und Spieler und gleichzeitig Wert für unsere Stakeholder zu schaffen“, sagt Jairaj NS, General Manager von PopReach Games Indien.

Ted Hastings, CEO of Ionik, fügt hinzu: „Es freut uns sehr, dass wir mit Phoenix Games ein perfektes neues Zuhause für unsere ehemalige Games-Abteilung PopReach Games aus Indien gefunden haben, und damit der Weg in eine vielversprechende, erfolgreiche Zukunft geebnet ist. Durch diese strategische Entscheidung können wir uns nun gänzlich auf unsere Hauptaufgaben konzentrieren.“

Zu Phoenix Games aus Karlsruhe gehören erfolgreiche Studios wie Upright Games, Sixteen Tons Entertainment, Well Played Games, Smileygamer und seit November 2023 auch der kanadische Entwickler Sad Panda Studios.

Phoenix Games stärkt die Titel der Spielestudios mit der unternehmenseigenen Uplift Plattform und unterstützt vollumfänglich in den Bereichen User Acquisition, Ad-Monetarisierung und Live-Operations.

About author

Chris

Christian Thieme ist Fotograf, Journalist und PR-Berater. Der gebürtige Niederrheiner wurde in Wesel geboren und hat mit sechs Jahren seine Leidenschaft für Computerspiele entdeckt. Sein erstes System war der Commodore Amiga 500 gefolgt von einem 486er DX 40. Sein liebstes Genre sind Point & Click Adventures.

Your email address will not be published. Required fields are marked *