7 views
0

Im November berichtete ich von meinem Besuch im BINARIUM in Dortmund. Mit der Schließung des Museums Anfang Dezember drohte die einzigartige Sammlung seiner Exponate für immer verloren zu gehen. Um dies zu verhindern, habe ich das Museum mithilfe einer 360-Grad-Kamera festgehalten. Das Ergebnis ist ein digitaler Rundgang, der auf diversen Plattformen zugänglich ist und sogar die Nutzung aktueller Virtual-Reality-Brillen unterstützt.

Die aktuelle Version des digitalen Rundgangs beinhaltet eine Vielzahl an multimedialen Elementen, die das Erlebnis bereichern. Es besteht die Möglichkeit, im Laufe der Zeit weitere Informationen hinzuzufügen, um die ehemalige Ausstellung in ihrer didaktischen Vielfalt vollständig zu repräsentieren.

Es ist für mich eine faszinierende Aufgabe, dieses Projekt umzusetzen. Nach der Auflösung des Museums im Dezember und dem Beginn des Einzugs des Nachmieters bleibt die 360-Grad-Dokumentation eine wertvolle Ressource, die es erlaubt, jederzeit virtuell an diesen besonderen Ort zurückzukehren. Das BINARIUM lebt somit als digitaler Zwilling weiter und bewahrt seine Präsenz in der digitalen Welt.

Link zum Rundgang

About author

Chris

Christian Thieme ist Fotograf, Journalist und PR-Berater. Der gebürtige Niederrheiner wurde in Wesel geboren und hat mit sechs Jahren seine Leidenschaft für Computerspiele entdeckt. Sein erstes System war der Commodore Amiga 500 gefolgt von einem 486er DX 40. Sein liebstes Genre sind Point & Click Adventures.

Your email address will not be published. Required fields are marked *