11 views
0

Als Nachfolger von Pac-Man veröffentlichte Midway 1982 Ms. Pac-Man als Arcade-Kabinett. Gegenüber dem Vorgänger wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Das Spiel hat vier unterschiedliche Labyrinthe und das Verhalten der Geister ist deutlich komplexer als bei Pac-Man. Laut Wikipedia hat Ms. Pac-Man einen Programmfehler, der es unmöglich macht, den Level 256 des Spiels zu spielen. Doch das Spiel enthält noch etliche andere Programmfehler, die es dem Spieler ohne zusätzliche Hilfsmittel unmöglich machen, den 256. Level zu erreichen. Nachgeprüft haben wir es nicht. 🙂

Unter diesem Artikel haben wir ein tolles Video von den Retro Nerds verlinkt, was den Automaten einmal in Aktion zeigt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

About author

Chris

Christian Thieme ist Fotograf, Journalist und PR-Berater. Der gebürtige Niederrheiner wurde in Wesel geboren und hat mit sechs Jahren seine Leidenschaft für Computerspiele entdeckt. Sein erstes System war der Commodore Amiga 500 gefolgt von einem 486er DX 40. Sein liebstes Genre sind Point & Click Adventures.

Your email address will not be published. Required fields are marked *