8 views
0

Die heutige Zeitreise geht zurück ins Jahr 1972. Zu dieser Zeit waren Textadventures wie Hunt the Wumpus das Highlight auf den Rechnern.

Wumpus ist ein fiktives Monster, das in einem Labyrinth von Höhlen und Gängen lebt. Der Spieler muss sich im Textmodus durch die mit Fallen versehenen Höhlen navigieren und durch Auswahl einer Handvoll Optionen versuchen, das Wumpus zur Strecke zu bringen, bevor es ihn selbst verspeist. Widrigerweise gibt es außer dem Wumpus noch ein bodenloses Loch und den Spieler teleportierende Fledermäuse.

Wumpus ist auf vielen Systemen programmiert und umgesetzt worden. 1981 hat Texas Instruments für seinen Home-Computer Texas Instruments TI-99/4A eine grafische Version herausgebracht, die noch heute als Klon im Internet verfügbar ist.

Veröffentlichung: 1972
Entwickler: Gregory Yob
Systeme: Basic

Quelle: Wikipedia

About author

Chris

Christian Thieme ist Fotograf, Journalist und PR-Berater. Der gebürtige Niederrheiner wurde in Wesel geboren und hat mit sechs Jahren seine Leidenschaft für Computerspiele entdeckt. Sein erstes System war der Commodore Amiga 500 gefolgt von einem 486er DX 40. Sein liebstes Genre sind Point & Click Adventures.

Your email address will not be published. Required fields are marked *