Gym Simulator – Grusel-Opa im Fitnessstudio

Gym Simulator – Grusel-Opa im Fitnessstudio

0

Ich habe nun schon viele Schrottspiele gespielt. Wirklich. In unserer Playlist bei Youtube sind nun schon über 45 Titel. Dieses Stück Software hat sich wirklich einen Platz unter den miesesten seiner Art verdient. Beweise? Gerne:

Muskel- und Hirnlos betreten wir das “Fitnessstudio”, welches wohl auch als Crackhöhle bei Ladenschluss dient, und schauen uns um. Es gibt weniger Platz als in zwei durchschnittlich großen Garagen. Es sind drei Personen anwesend: einer rennt sinnlos auf nem Laufband, einer hat inzwischen wahrscheinlich den stärksten linken Arm der Welt und die Dame… nun. Verlängerter Rücken aus Stahl trifft’s wohl. Wie auch immer. Wir versuchen unsere ersten Schritte auf dem Weg zum Traumkörper… und letztlich zwischen die Bettdecken der netten jungen Dame mit dem Chrom-Molybdän Gesäß.

Pro:
– Die Musik geht einem nur wenig auf die Nerven
– Da die Pro-Liste sonst zu kurz wird, hier ein paar ausgewählte Worte: Klotz, Sonnenblumenkernöl, Hundeplatz, Monika, Rindfleischettiketierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz

Kontra:
– Grafik mies
– Steuerung mies (warum können wir nur vorwärts gehen?)
– Gameplay mies (wir müssen jedes mal klicken, um einen Liegestütz zu vollführen)
– Bugs. Überall. ESC darf man übrigens nur einmal drücken, sonst schmiert das Spiel ab
– Warum ist unser Charakter so… unansehnlich… so … Gesichtsmett-mäßig?
– viel zu wenig Übungen, die obendrein langweilig sind
– wirklich. Das Spiel geht gar nicht!

Fazit:
Da hilft auch kein Training. Das Spiel ist einfach nicht gut. Punkt.